Miroslaw Andreas Hahnel - Ihr Zahnarzt in Mainz

Zahnersatz

Zahnersatz

 

 

 

 

Beim Zahnersatz unterscheidet man zwischen herausnehmbarem Zahnersatz und festem Zahnersatz.
 
Der herausnehmbare Zahnersatz besteht aus einer Modellgussprothese aus Metall, die entweder mit Klammern oder mittels Teleskopkronen an noch vorhandenen, gesunden Zähnen befestigt wird. Wenn alle Zähne verloren gegangen sind, kommt eine Totalprothese zum Einsatz, die sich an der Schleimhaut des Kieferkamms festsaugt. Das Prothesenmaterial ist meist Kunststoff, selten auch Keramik, wobei Keramik bruchgefährdeter ist als Kunststoff, jedoch optische Vorzüge hat.
 
Fester Zahnersatz sind Kronen und Brücken aus Metall oder Keramik. Diese werden entweder auf abgeschliffenen, gesunden Stümpfen noch vorhandener Zähne aufgebracht und mit Zement dauerhaft fixiert  oder mithilfe von Titan-Implantaten, die als künstliche Wurzel dienen, verankert.


Zirkon Krone

Die Keramikverblendkrone

 

Die keramisch verblendete Krone, meist aus dem Kern einer Metalllegierung oder aus Zirkonoxid ist eine ästhetische Alternative. Eine Metallkeramikkrone kann sowohl mit einem Metallrand oder einer Keramikschulter gestaltet werden.

                                     

 

Vorteile der Vollkeramikkrone und Teilkrone:
 
- sehr leicht, hauchdünn, hochästhetisch
- extrem stabil durch adhäsives Einsetzen
- hohe Langzeitstabilität
- Zahnsubstanzschonend
- für Allergiker bestens geeignet
- biokompatibel und allergieneutral
- keine Bildung von dunklen Zahnrändern
- hervorragende kosmetische Ergebnisse
- sehr gut isoliert - angenehmes Kalt-/Warmverhalten
- keine Wechselwirkungen mit anderen Metallen in der Mundhöle


 
Schließen
loading

Video wird geladen...